Drucken

Gottesdienst zur Glockenweihe

 

Nach der Glockenweihe zogen die Gläubigen in die Kirche ein, um mit Generalvikar Josef Sucha und Pfr. Mariusz Luczyszyn, die den Gottesdienst zelebrierten, einen festlichen Gottesdienst zu feiern. Es war der erste gemeinsame tschechisch-deutsche Gottesdienst in der Allerheiligen-Kirche, der gemeinsam vorbereitet wurde. Generalvikar Sucha begrüßte die Gottesdienstbesucher in Tschechisch und in Deutsch. Auch die Liturgie erfolgte in großen Teilen zweisprachig. Die meisten Lieder im Gottesdienst konnten somit zusammen gesungen werden, das „Heilig“ aus der Schubert-Messe nur in Deutsch. Die Lesung und die Fürbitten, die in beide Sprachen übersetzt wurden, trug für uns Lm. Reinhard Traufelder. Lm. Traufelder fand für die Fürbitten die richtigen Worte. In einem Liedblatt wurden die Texte und Lieder in der jeweiligen Sprache zum Nachlesen und Mitsingen abgedruckt.

Am Schluss des Gottesdienstes bedankte sich Pfr. Mariusz Luczyszyn herzlichst bei Bürgermeister Petr Hudousek für seinen Einsatz als verantwortlicher Koordinator für das „Glockenprojekt“ und bei Günther Wytopil für sein Wirken hinsichtlich der erfolgreichen Spendenaktion bei den deutschen und österreichischen Landsleuten.

Nach den Grußworten von G. Wytopil und Bgm. Hudousek sowie dem Schlusssegen von Generalvikar Sucha endete der Festgottesdienst mit dem gemeinsam in beiden Sprachen gesungenen „Großer Gott, wir loben Dich“ eindrucksvoll.

 

 

 

 

 -