Altbürgermeister von Rokitnitz Antonin Štefek verstorben

 

Am 1. November 2013 verstarb überraschend Antonin Štefek im Alter von 67 Jahren. Er war der erste nach der Wende demokratisch gewählte Bürgermeister der Stadt Rokitnitz. Dieses Amt übte er von 1990 bis 2006 aus. Nach seinem Amtsantritt gelang es ihm zügig, die notwendigen Veränderungen zur Entwicklung der Stadt auf den Weg zu bringen. So zum Beispiel die Übertragung der Kaserne auf die Stadt, die Verbesserung der Infrastruktur, die Modernisierung der hiesigen Grundschule mit dem Abschluss in 2005 u.v.m.

 

Mit Tode von Antonin Štefek verliert die Stadt Rokitnitz einen ehemaligen Bürgermeister, der sich nicht nur um seine Stadt große Verdienste erworben hat, sondern auch unstreitige Verdienste zur Entwicklung der guten Beziehungen zwischen Tschechen und Deutschen, insbesondere in Rokitnitz, im Zusammenwirken mit seinem inzwischen auch verstorbenen Freund und Ehrenbürger von Rokitnitz Günther Wytopil sen. Abseits der großen Politik setzten beide Persönlichkeiten vielfältige Zeichen der Verständigung zwischen beiden Völkern. Die Heimatgemeinschaft der ehemaligen Bewohner von Rokitnitz, auch des Adlergebirges, verliert mit Antonin Štefek einen wahren Freund und wird sein Angedenken in Ehren halten.

 

Bildunterschrift: von links Günther Wytopil sen. und Bürgermeister Antonin Štefek bei der Wiedereinweihung des Kriegerdenkmals von Rokitnitz

Foto: Pavel Šimovič

 Blumengebinde am Sarg von Tony Stefek

Phoca - GAE

Joomla templates by a4joomla