Chronik der Ortschaft Mitteldorf

 

Aus der Sammlung des Vereins der Adlergebirgler - Waldkraiburg, niedergeschrieben von dem Heimatbetreuer Herrn Anton Feil, Februar 1949

 

 

Einwohner der Ortschaft Mitteldorf vor 1928

 

 

nachfolgende Erläuterungen von Ortwin Pöter

(Bild anklicken zum vergrößern)

 

Nr. 1 Schmied Hermann: Von ihm stammen z.B. Grabeinfassungen, die großen Kreuzzäune an der Vorderkirche.

Nr. 2 Herrschaftliche Brauerei Rokitnitz, gegründete 1572, später oft verpachtet.

Nr. 3 Turmspitze von der Anna-Kapelle.

Nr. 4 Herrschaftlicher Getreidespeicher (Schüttboden), erbaut 1811.

Nr. 5 Uhrmacher Kubitschke, ermordet im Mai 1945.

Nr. 6 Wohnhaus von Steffi und Wenzel Howad, Uniformschneiderei.

Nr. 7 Cwejn-Bittner, Böttcherei.

Nr. 8 Gebäudekomplex, Uniformschneiderei Ignaz und Wenzel Howad.

Nr. 9 Herrschaftliche Schmiede.

Nr. 10 Unbekannt, vermutlich Wohnhaus Herrschaftliche Schmiede.

Nr. 11 Familie Kastner. Nr. 12 Wohl Wagenremise, Scheune Habenicht.

Nr. 13 Rokitenka-Bach.

Nr. 14 Zuerst Herrschaftliche Mühle, auch Obermühle genannt, ab 1644-1869 die Rokitnitzer Papiermühle, ab 1869 wieder Mahlmühle (Frosch), danach unter Habenicht (im Mai 1945 ermordet) Sägewerk.

Nr. 15 Das alte Wohnhaus hatte noch ein Doppeldach. Der gesamte Mühlenkomplex brannte 1928 ab.

Nr. 16 In der Mitte wohl noch Feld von der Pfarrei Rokitnitz, davon etwa die rechte Hälfte wurde Holzplatz vom Sägewerk Habenicht.

Nr. 17 Das Haus gehörte (vermutlich) zu Habenicht.

 

 

Skizze der Ortschaft Mitteldorf und Einwohnerliste vor 1945

Aus der Sammlung des Vereins der Adlergebirgler - Waldkraiburg, aufgezeichnet von dem Heimatbetreuer Herrn Anton Feil, Februar 1949

 

 

 

Phoca - GAE

Joomla templates by a4joomla